Ein Segen oder ein Fluch? Lohnt sich die staatlich geförderte Basisrente? Wir decken auf.

Riester Rente Nachteile

Die Riester-Rente ist eine vom Staat besonders geförderte Form der Altersvorsorge. Bei Abschluss einer Riester-Rente erhalten Sie während der Ansparphase zusätzlich zu den eigenen Beiträgen eine Förderung von bis zu 154 € für Sie selbst und bis zu 300 € für jedes kindergeldberechtigte Kind. Durch die Voraussetzungen für die staatliche Förderung ergeben sich aber Nachteile für die Riester-Rente, die berücksichtigt werden müssen.



Kein Kapitalwahlrecht

Riester-Sparer haben bei Rentenbeginn kein volles Kapitalwahlrecht. Die angesparten Beiträge werden immer als lebenslange Leibrente ausgezahlt. Zu Beginn der Rentenleistungen dürfen Versicherungsnehmer maximal 30 % aus dem angesparten Guthaben entnehmen. Höhere Entnahmen oder eine komplette Auflösung des Vertrags sind nur möglich, wenn die Steuervorteile und die gewährten Zulagen zurückgezahlt werden.



Riester Rente ab 65 Jahren

Riester Rente ab 65 Jahren | Q: S. Hofschlaeger / pixelio.de



Lebensabend im Ausland nur bedingt möglich

Wenn Sie als Rentner ins Ausland ziehen möchten, kann die Riester-Förderung verloren gehen. Bei einem Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union bleibt die Förderung erhalten, wer seinen Alterswohnsitz aber in Nicht-EU-Länder verlegt, muss sämtliche Förderungen und die erhaltenen Steuervorteile zurückzahlen.



Riester-Renten sind nicht beliebig vererbbar

Stirbt der Versicherungsnehmer innerhalb der Ansparphase, kann das Guthaben ohne Nachteile nur auf einen Riester-Vertrag der Ehefrau oder eines Kindes (mit Kindergeldanspruch) übertragen werden. Eine Auszahlung oder die Übertragung an andere Personen ist mit dem Verlust der Förderung und einer Rückzahlung der Steuervorteile verbunden. Verstirbt der Versicherungsnehmer während der Rentenbezugszeit, ist das restliche Kapital verloren. Viele Gesellschaften bieten Rentengarantiezeiten an, in denen die Riester-Rente auch an die Erben ausgezahlt wird. Die Vereinbarung einer Rentengarantiezeit geht aber immer zulasten der Rendite des Gesamtvertrags.



Teilweise hohe Abschlusskosten

Bei riestergeförderten Rentenversicherungen werden hohe Abschlusskosten fällig, die innerhalb der ersten fünf Jahre aus dem Guthaben des Vertrags entnommen werden. Entscheiden Sie sich für eine fondsgebundene Riester-Rente, können auch die Verwaltungskosten verhältnismäßig hoch sein. Günstiger sind Bank- und Fondssparpläne.



Riester-Renten werden im Rentenbezug voll versteuert

Die Leistungen aus einem Riester-Vertrag müssen im Alter zu 100 % mit dem individuellen Steuersatz versteuert werden, während ungeförderte Rentenversicherungen nur mit dem Ertragsanteil besteuert werden.



Leistungen aus der Riester-Rente werden auf die Grundsicherung angerechnet

Wer als Geringverdiener im Alter nur eine kleine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung erhält, muss genau ausrechnen, ob die Leistungen aus der Riester-Rente ausreichen, um über die Grundsicherung zu kommen, da die Rente voll angerechnet wird. Wer keine Chance hat, genügend Kapital anzusparen, kann dann auch auf die zusätzliche Vorsorge verzichten.



Auszahlung der Rente frühestens ab dem 60. Lebensjahr

Die Rente aus einem Riester-Vertrag kann frühestens ausgezahlt werden, wenn der Versicherungsnehmer das 60. Lebensjahr vollendet hat. Bei Verträgen, die ab 2012 abgeschlossen werden, gilt sogar das 62. Lebensjahr als Untergrenze für den Rentenbezug. Soll die Rente eher in Anspruch genommen werden, müssen die Zulagen und die Steuervorteile zurückgezahlt werden.



Versicherer gehen von sehr hoher Lebenserwartung aus

Bei der Ermittlung der Riester-Rente werden auch statistische Faktoren wie die durchschnittliche Lebenserwartung berücksichtigt. Diese ist bei den Versicherern sehr hoch angesetzt, sodass die Rente im Verhältnis zum angesparten Kapital relativ niedrig ist. Nur wer die Lebenserwartung übertrifft, profitiert deutlich von der Riester-Rente.





Riester Rente Bilder

Riester Rente Geld - Auszahlung

Riester Rente Geld - Auszahlung | Q: Rike / pixelio.de



Navigation

Riester ist …

  • Staatlich gefördert
  • ein Steuersparmodell
  • eine Altersvorsorgezulage
  • 3. Säule der Altersvorsorge

Hintergründe …

  • Entstand 2001
  • Idee: Walter Riester
  • Verb: „riestern“
  • mehr …